gestalte deine heimat!

Featured

DORFPLATZ 3.0 – die digitale Nachbarschaft – ist die erste digitale Projektentwicklungsplattform für gemeinnützige Regionalentwicklung. Als neue Form nachbarschaftlicher Kommunikation ermöglicht es DP3 schneller geeignete Orte und Projektpartner zu finden und Finanzierungen zu ermöglichen. Egal, ob im innerstädtischen oder im ländlichen Raum – von lokalen Aktionen bis hin zu überregionalen Projekten – DP3 ist die Schnittstelle für alle Menschen, die Lust haben in ihrer Heimat etwas zu bewegen. Auf diesem Blog bekommt ihr alle Neuigkeiten zu DORFPLATZ 3.0, über den Fortschritt unseres Projektes und wie ihr uns unterstützen könnt.

Euer Team von DP3

Advertisements

IT – Grafiker gesucht – DP3 braucht kreative Unterstützung

we-want-youDorfplatz3.0 ist die erste überregionale Projektentwicklungsplattform für Menschen, Vereine und Initiativen die ihre Heimat selbst gestalten wollen und für Ihre Ideen Unterstützung und Austausch suchen. Ziel ist ein deutschlandweites Netzwerk aus Akteuren zu schaffen, die ihre Projektideen und ihre Erfahrungen mit Anderen teilen.

Nach einer einjährigen Entwicklungsphase starten wir gerade unsere Betaversion von DP3. Für die grafische Umsetzung der Seite suchen wir einen IT-Grafiker, der uns unterstützt. Egal ob du noch Student bist oder bereits irgendwo als Grafiker arbeitest – du das hier liest und jemanden kennst, der Bock haben könnte, etwas sinnvolles zu machen – dann melde dich.

Wir bieten ein junges innovatives Projekt, das es so in Deutschland noch nicht gibt. Alles was du können solltest ist, mit einem der hiesigen Grafikprogramme wie Photoshop, Indesign, GIMP oder Illustrator vertraut zu sein. Darüber hinaus hast du die Freiheit, dich aktiv in den Entwicklungsprozess mit einzubringen und das Projekt DP3 mit uns weiterzuentwickeln. Unser Kern-Team arbeitet zurzeit in Hamburg, aber ein örtliche Nähe ist für deinen Arbeitsprozess kein muss. Wir bieten dir eine nette Arbeitsatmosphäre und ein junges, motiviertes, lebenslustiges Team.

Dich juckt es in den Fingernägel kreativ zu sein und ein sinnvolles und nachhaltiges Projekt zu unterstützen? DANN MELD DICH BEI UNS UNTER info@dorfplatz30.de

 

DP3.beta auf Tour durch Sachsen

IMG_20140329_183415Wir waren unterwegs und wir hatten ein neues Utensil im Rucksack. Unsere exklusive Beta-Version der Plattform! Los ging es am Freitag von Hamburg aus direkt nach Dresden, zu Gesprächen mit den Initiatoren des Dresdner Kulturbüros. In angenehmer Atmosphäre haben wir dort über mögliche Schnittstellen von DP3 und der Arbeit des Kulturbüros gesprochen. Die Ergebnisse werden wir euch in den kommenden Wochen hier und auf unserer Plattform präsentieren können. Am Samstag haben wir unsere Reise dann nach Löbau, in des wunderschöne Haus Schminke fortgesetzt. Zum Kreativlabor unseres Projektpartners, des Bündnis Zukunft Oberlausitz. Hier hatten wir unter dem Punkt Vernetzung und Initiativen einen eigenen Projekttisch. Mit über 70 Teilnehmern wurde zu den Zukunftsthemen Mobilität, Bildung, Rückwanderung, Industriekultur und Leerstandsnutzung, in der Oberlausitz diskutiert. Dabei stand DP3 besonders im Fokus, da allen Teilnehmern klar war, das Vernetzung eine übergeordnete Rolle spielt, um diese Prozesse in Gang zu setzen. Dazu werden wir mit unserer Beta-Version in den nächsten Wochen die digitale Basis bilden und die Chance nutzen sie praktisch zu testen und zu optimieren. Der Workshoptag in Löbau war nicht nur ein Netzwerkevent, sondern hat auch gezeigt, wie entscheidend es ist, die Herausforderungen für die Zukunft mit Ideen und einer kritisch-positiven Grundeinstellung zu begleiten. Dazu haben alle Teilnehmer und vorallem die Initiatoren beigetragen. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit allen Akteuren.

aufruf in eigener sache – wir suchen projekte und vereine im saale-orla-kreis/thür.

sokHallo liebe DP3-Gemeinde,

insbesondere alle Freunde und Unterstützer aus dem wunderschönen Saale-Orla-Kreis in Thüringen. Wenn ihr unser Treiben hier die letzten Wochen ein wenig verfolgt habt, dann wisst ihr, dass wir gerade dabei sind, Workshops zu organisieren und Partner zu finden. Und genau da kommt ihr ins Spiel. Wir planen für die nächsten Wochen, neben unserem Engagement in der Oberlausitz auch in unserer Heimatregion etwas auf die Beine zu stellen. Unser Aufruf an euch. Ihr kennt Vereine, Projekte oder Menschen die etwas für euer Dorf, eure Stadt oder eure Region im SOK tun? Dann hilf uns, diese Personen und Initiativen zu finden, damit wir sie vernetzen können. Schreib eine einfach ein kurze Mail an info@dorfplatz30.de oder eine Nachricht auf unserer Facebookseite. DP3 – gestalte deine Heimat!

auf dem weg zur betaversion

dffdgLiebe Fans und Unterstützer von DP3. Wie bereits angekündigt, haben wir uns ein paar Gedanken gemacht und an neuen Ideen gebastelt. Unser Crowdfunding auf Startnext nähert sich der Zielgeraden. Auch wenn die Finanzierungshilfe nicht den gewünschten Erfolg gebracht hat, war dieser Schritt wichtig, um DP3 weiter bekannt zu machen und uns mit euch zu vernetzen. Auf dieses Fundament bauen wir und freuen uns auf eine interessante Zusammenarbeit mit euch.
Wie geht es weiter?
Für die nächsten Wochen planen wir die ersten Workshops im Saale-Orla-Kreis/Thüringen und der Oberlausitz/Sachsen. Hier wollen wir eure Ideen sammeln und mit euch Konzepte für eure Region entwickeln. Im Hintergrund arbeiten wir gerade mit Hochdruck und zusammen mit unserem neuen Teammitglied Marcus Füg an der Konzeption einer Betaversion, um eure Ideen jetzt schon sichtbar zumachen. Bleibt gespannt und genauso aktiv wie bisher. DP3 wird nur mit euch zusammen funktionieren.

 Anke&Basti

netzwerkpartner phase 0 – how to make some action

444How to make some action ist das Motto unseren neuen Projektpartners PHASE 0 – des Vereins Second Attempt e.V. aus Görlitz. Phase 0 ist ein Webportal, auf dem es Interviews mit Macherinnen und Machern, jede Menge praktische Tipps, Tools und Infos zur Projektarbeit, Links und Downloads von Checklisten, Finanzplänen oder Musterkonzepten gibt. Und dazu natürlich Geschichten, die die Projektwelt schreibt. Damit schafft dieses Portal die perfekten Synergien und Netzwerke für Menschen die ihr eigenes Projekt starten wollen. Plattformen wie Phase 0 wollen wir mit DP3 unterstützen und noch bekannter machen. Also schaut auf der Seite und dem Facebookprofil von Phase 0 vorbei.


PHASE 0 ist ein Aufruf für mehr Mut zur Tat! Voller Motivation und Anregungen zur Umsetzung eigener Ideen. Hier erzählen Projektemacher – selbst Veranstalter von Events und Festivals, freischaffende Künstler, Labelinhaber oder Klimaaktivisten – von ihren Erfahrungen, von der Entwicklung ihrer Idee, von Fehlschlägen und Erfolgen und bieten damit einen authentischen Blick hinter die Kulissen. Spannende und ehrliche Praxiserfahrung, keine trockene Theorie. Dazu führt PHASE 0 wichtige Themen, Infos und Tools der Projektarbeit zusammen und bietet so auch fachliche Unterstützung an.

leckerleben – unser neuer projektpartner in thüringen

IMG-20140129-WA0001Leckerleben ist nicht nur ein gutes Motto, sondern auch die Seite unseres neuen Projektpartners Christoph Hetterle, aus dem wunderschönen Thüringer Oberland. Mitten im thüringischen Frankenwald, am Fuße des Rennsteigs liegt Helmsgrün. Hier in einer alten Mühle hat Christoph seinen eigenen Betrieb gegründet. Angefangen hat alles mit dem Vertrieb handgefertigter Zigarren aus der Diakonie in Bad Lobenstein. 2011 folgte dann die Expansion und die Idee eigens hergestellten Likör, Sirup und Brandy zu vertreiben. In Helmsgrün fand Christoph eine alte Mühle die er Schritt für Schritt renovierte und ausbaute. Ohne Fremdfinanzierung hat er dieses schöne alte Anwesen reaktiviert und ist ein tolles Beispiel für Entrepreneurship im ländlichen Raum. Heute verkauft er allein sieben verschiedene Liköre an über 400 Abnehmer in ganz Deutschland. Wer mehr erfahren will, kann dies unter www.leckerleben.de tun.

erste hilfe. digital.

matrix2Frage: Ich möchte DP3 unterstützen. Was kann ich tun?

Diese Frage bekommen wir in den letzten Wochen öfters gestellt. Daher wollen wir dir sagen, was du machen kannst, wenn du Interesse hast uns zu unterstützen. Denn dein Support kann vielfältig sein. Im Kern gibt es vier Möglichkeiten.

a) Deine Spende auf Startnext, damit wir DP3 ohne Investorengelder starten können.

b) Nenne uns interessante Projekte, die als Projektpartner auf unserer Betaversion beworben werden. (wie z.B. das Kühlhaus in Görlitz)

c) Nenne uns einen Netzwerkpartner. Zum Beispiel ein Verein der sich stark für eine Region engagiert. (wie z.B. das Bündnis Zukunft Oberlausitz)

d) Mache Werbung für uns, bei deiner Familie, deinen Freunden, deinem Heimatverein, deiner Firma.

a) Die erste und momentan wichtigste Möglichkeit für uns ist eine Spende auf der Crowdfundingplattform Startnext – www.startnext.de/dp3 – Ob 5€ oder 50€ jeder Betrag hilft uns, das Spendenziel zu erreichen und DP3 zu programmieren. Ein Like auf Facebook, ist super aber am Ende brauchen wir deine aktive Mithilfe, um dieses Projekt zu starten. Wir gehen gezielt diesen Weg um auf Investorengelder zu verzichten und uns Unabhängigkeit zu garantieren. Dies kommt allen Nutzern von DP3 zu Gute. Denn DP3 bauen wir für Menschen wie dich und unser Ideal ist es, dass wir diese Plattform gemeinsam Entwickeln – mit dir und für uns alle, die Lust verspüren ihre Heimat selbst zu gestalten. Der Vorteil bei Startnext ist, dass du kein Geld verlierst. Wenn wir das Spendenziel erreichen, bekommst du ein Präsent von uns (siehe rechte Spalte auf unserer Startnextseite). Erreichen wir es nicht, bekommst du dein Geld von Startnext zurücküberwiesen.

b)c)d) Mit deinen Ideen und deinen Vorschlägen können wir DP3 mit Leben füllen. Du hast eine eigene Idee oder kennst einen Projekt aus deiner Region, einen Verein, einen engagierten Bürgermeister oder einen gut vernetzten Unternehmer. Dann schreib uns an projekt@dorfplatz30.de oder pinne einen Link auf unsere Facebookseite. Wir suchen, Akteure und Impulsgeber aus deiner Region. Menschen die aktiv sind, sich engagieren und Projekte vorantreiben. Egal ob es um die Wiederbelebung eines leer stehenden Gebäudes geht, um ein Kultur- oder Sportprojekt, eine Eventreihe oder oder oder ….. Jede Idee, jeder Vorschlag ist willkommen.

Doch nicht nur Ideen sind wichtig, sondern auch Mundpropaganda. Trag die Idee einer gemeinsamen digitalen Nachbarschaft in die Welt hinaus. Erzähle es deinem Umfeld, also den Menschen von denen du denkst, dass sie das interessiert oder die gerne Projekte unterstützen möchten. Unser Marketing bist du. Dein Support macht DP3 bekannt und stellt sicher, dass die richtigen Adressaten erreicht werden. Sei dabei, gestalte deine Heimat und werde Teil von DP3.

cool bleiben in görlitz! ein neuer projektpartner ist da.

UnbenanntNach dem Ende der DDR begann das Sterben alter Industrien. Was blieb waren imposante Häuser, Hallen und Anlagen. So auch das ehemalige Kühlhaus in Görlitz. Lange lagen diese Schmuckstücke brach und teilweise tun sie dies noch heute. Durch Menschen mit Mut und Inspiration können diese Ruinen völlig neu gedacht und mit Leben gefüllt werden. Wir freuen uns, dass wir das Kühlhaus als Projektpartner gewinnen konnten und möchten euch das Projekt hier vorstellen und damit weiter unterstützen. Continue reading

von traumpalästen und zukunftsnächten

1545891_430745090385820_1644160842_nDas Jahr 2013 neigte sich dem Ende, der Braten war geschnitten und die Böller in der Garage verstaut. Zeit zum Entspannen? Nicht für uns und unserer Freunde vom „Bündnis Zukunft Oberlausitz“. Die 4.Zukunftsnacht in Mittelherwigsdorf stand auf dem Programm und wir waren eingeladen, um unser Projekt exklusiv vorzustellen. In wunderschönem Ambiente des Traumpalasts Mittelherwigsdorf führte Gastgeberin Franziska durch das Programm. Nach einer Einführung und der Eröffnung des Buffets stellten wir DP3 einer interessierten Zuhörerschaft vor. Die Kritiken und Reaktionen waren durchweg positiv und die Gespräch sehr inspirierend. An einer Kartenwand hatten die Besucher die Möglichkeit erste Projektideen und Wünsche für ihre Region anzupinnen. Dieses Angebot wurde rege genutzt. Wir freuen uns auf die Zukunft und hoffen, dass wir erste Projekte zusammen mit den engagierten Akteuren der Region. Danke nochmal an das Bündnis Zukunft Oberlausitz, Franziska und allen die sich mit uns über DP3 und die Oberlausitz ausgetauscht haben. Wir freuen uns aufs nächste Treffen. (Mehr Bilder)

ta taah hier ist er, unser erster netzwerkpartner

bzol-logo305x305

DP3 kann und wird nur mit und für seine Netzwerkpartner funktionieren, für die wir hier eine Bühne bauen wollen. Eines dieser Netzwerke ist das Bündnis Zukunft Oberlausitz, das durch viel Engagement und aktive Mitglieder, eine der schönsten Regionen Deutschlands noch schöner zu machen und nicht dem Verfall preis zu geben. Was genau dieses Bündnis macht und wie es entstanden ist beschreibt dir Franziska Schubert, eine der Initiatoren des Netzwerkes in unserem exklusiven Kurzinterview. Continue reading

hier ist das erste projekt. das alte kino in blankenberg/thür.

kinobuehneDie Reaktivierung alter zentraler Gebäude ist eine Hauptmotivation, für uns DP3 – Macher. Daher freuen wir uns sehr das wir so ein schönes erstes Projekt vorstellen könne. Dieses bereits in Teilen gelunge Projekt, ist das Kino in Blankenberg/Thüringen. Mit ehrenamtlichem Engagement, und einem gemeinnützigen Kinoverein, fanden allein dieses Jahr bereits sieben Bandauftritte statt. Hier erfahrt ihr von Antje, einer der Mitinitiatoren der Reaktivierung, mehr über dieses schöne Projekt und könnt euch selbst ein Bild machen. Natürlich findet ihr das Projekt auch auf unserer interaktiven Karte auf http://www.dorfplatz30.de Viel Spaß mit dem Bericht und den Bildern: Continue reading

wir stechen in see.komm an board

Nord-Ost-Ansicht_croppedDie erste Phase auf Startnext haben wir erfolgreich abgeschlossen. Vor allem Anderen wollen wir Danke sagen. Danke an die 200 Likes auf Facebook und die 100 auf Startnext. Für uns heißt jetzt Mund abputzen und in die Hände spucken, denn feiern können wir noch lange nicht. Nun beginnt die zweite Phase, in der ihr weiterhin gefragt seid. Ab sofort suchen wir Projektideen aus deiner Region. Egal aus welchem Bereich. Ob Kunst, Tourismus, Kultur, Sport oder Gewerbe. Schick uns deine Idee um deine Heimat schöner zu machen und einen Mehrwert für deine Region bilden. Zeitgleich mit der Einsendung deiner Idee werden wir beginnen einen Workshop zu planen, auf den wir dich einladen. In diesem Workshop werden wir dir helfen deine Idee zu verwirklichen und bekannt zu machen. Alle Teilnehmer werden auf unserer interaktiven Karte eingebundenund auf Facebook vorgestellt. Die Projekte mit den meisten Likes nehmen automatisch an dem Workshop Anfang März im Haus Schminke in Görlitz teil.

Schick uns deine Bewerbung mit:

  • 2 Bildern (von dir und deinem Projekt z.B. die Location)
  • einer kurzen Info zu dir und den Initiatoren (kurzer Lebenslauf)
  • seit wann es deine Idee gibt
  • dem Stand, also wie weit die Idee bereits fortgeschritten ist, welche Unterstützung und Finanzierung bereits erfolgt ist
  • und wer die Projektpartner sind

auf gehts.unterstützt uns.

UnbenanntHeute startet die erste entscheidende Phase im Leben unseres Projekts. Unsere Crowdfundingphase startet und nun brauchen wir euch! Auf startnext findet ihr die Möglichkeit uns zu unterstützen und die erste digitale Nachbarschaft zum Leben zu erwecken. Mit Likes auf der Seite und einer aktiven finanziellen Unterstüzung können wir beginnen DP3 zu programmieren. Über die Crowdfundingphase könnt ihr auch eure ersten Ideen und Projekte an uns herantragen. Um die erste bürgerinitiierte Projektentwicklungsplattform zu verwirklichen und euch die Chance zu geben, endlich selbst etwas in eurer Heimat zu bewegen, unterstützt uns jetzt. Alles über DP3 und wie ihr uns unterstützen könnt, findet ihr unter: startnext.de/dp3

uraufführung

Der rote Teppich ist ausgerollt. Die Stars versammeln sich. Denn nun ist es endlich soweit. Exklusiv und als absolute Weltpremiere könnt ihr heute unseren Crowdfunding-Film sehen. Gekoppelt ist der Film an unsere Spendenkampagne auf startnext. Denn um DORFPLATZ 3.0 zum Leben zu erwecken, brauchen wir dich! Sei dabei und gestalte deine Heimat!

In den Hauptrollen: Anke und Basti
Regie: Cati
Postproduktion: Anke und Basti

Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an alle, die uns bei dem Video unterstützt und kritisch begleitet haben.

nachtschicht(en)

rotterdamWenn man nicht viel Zeit hat, dann muss man die wenige Zeit, die bleibt, nutzen. An diesem Wochenende haben wir uns daher in Rotterdam getroffen. Die Stadt mit dem größten Hafen Europas ist auch das Zuhause von Anke, die in Rotterdam arbeitet. Der Zeitplan war eng und die Liste mit Aufgaben lang. Zum einen mussten die letzten Inhalte dieser Seite besprochen werden, bevor sie aus der Betaversion in unseren offiziellen Blog transformiert werden. Zum anderen stand der Feinschliff unseres Films auf dem Programm, der morgen Weltpremiere feiern wird. Dieser Film ist die Basis für unsere Crowdfunding-Kampagne, die zeitgleich mit dem Film starten wird und wo wir auf eure Unterstützung bauen, um DORFPLATZ 3.0 im Herbst programmieren zu können. Arbeitszeit ist kostbar und Schlaf etwas, das man auch später noch findet. Eine bekannte und breitgetretene Floskel sagt, Selbstständigkeit käme von “selbst” und “ständig”. Wenn man ein Projekt liebt wie wir und dafür Feuer und Flamme ist, dann bekommt man ein Gefühl dafür. Spätestens dann, wenn man zwei Uhr morgens noch den letzten Kaffee in der Mikrowelle warm macht. Doch der Ertrag aus diesem straffen Programm entschädigt für die wenige Ruhe, die man bekommt. Denn das Video ist fertig und wir werden es euch morgen vorstellen können.

volle kraft voraus

dp3drehHeute stand der zweite Teil unseres Videodrehs auf dem Programm. Mit Seemannsmütze und Papierschiffchen im Gepäck, sind wir bereits am Vortag in unsere schöne thüringische Heimat am Bleilochstausee gereist. Die Vorbereitung bestand dann auch aus Drehortsuche und Scriptschreiben. Mit diesem Plan starteten wir am frühen Nachmittag unseren ersten eigenen Filmdreh. Wir schnappten unsere Ausrüstung und begannen die Dreharbeiten. Die am Abend vorher erdachten Orte erwiesen sich bereits zu Beginn als absolut perfekt für unser Vorhaben. Dass man nicht einfach mal im Vorbeigehen einen Film drehen kann, wurde uns schnell klar. Aber bei bestem Sommerwetter macht auch das eine Menge Spaß. Nach vier Stunden voller Positions- und Perspektivwechsel hatten wir alle Außenaufnahmen im Kasten. Doch damit war unser Drehtag noch nicht beendet. Ein Teil der Sequenzen konnte nur im heimischen Studio gedreht werden. Ein Studio, das aus dem häuslichen Esstisch, einem Standobjektiv und einer Lampe bestand. Nach weiteren drei Stunden Auf-, Um- und Abbau waren auch diese Sequenzen im Kasten. Beim Blick auf die Uhr wurde uns dann schnell klar, dass es für ein verdientes Feierabendbier schon zu spät war. 2:30Uhr zeigte der Wecker. Doch das war nicht so dramatisch, denn wir hatten endlich alles im Kasten. Jetzt geht es an den Feinschliff. Bald werdet ihr den fertigen Film zu sehen bekommen.

pitch perfect

Anke beim BrainstorimingEndlich ist es soweit, unser Blog ist aus dem Bauch der Betaphase und erblickt das Licht der vernetzten Welt. Gleichzeitig sind wir unterwegs, unser Projekt weiter bekannt zu machen und Unterstützer zu gewinnen, um die Finanzierung der Plattform zu sichern. In Vorgesprächen mit dem Zukunftsbündnis Oberlausitz und der Stadt Ebersbach/Neugersdorf wollen wir unsere ersten Pilotprojektpartner gewinnen. Für uns heißt das präsentieren und überzeugen oder auf neudeutsch: pitchen. Am Nachmittag geht es dann direkt weiter zu exists, dem Gründernetzwerk der Dresdner Universitäten. Dort können wir einen Antrag zur Förderung durch das Gründerprogramm des Bundeswirtschaftsministerium EXIST bekommen. Bleibt gespannt! Wir halten euch über die Entwicklung der beiden Verfahren auf dem Laufenden.

stillstand ist der tod

Berlin BerlinDaher haben wir uns direkt nach Ostern bei den Kultur- und Kreativpiloten Deutschland beworben. Einer Initiative, die jährlich interessante, kulturelle und kreative Projekte auszeichnet. Aus 600 Bewerbern haben wir es unter die letzten 90 geschafft. Aufgabe jetzt ist es, eine Präsentation vor verschiedenen Expertenjurys in Berlin zu halten. Nach vielen arbeitsreichen Nächten steht unsere Präsentation und wir sind auf dem Weg nach Berlin. Im Herzen des Berliner Diplomatenviertels haben wir die Chance, drei Jurys von DP3 zu überzeugen. Wie es gelaufen ist, erfahrt ihr hier:

Die Reaktionen waren durchweg positiv, auch wenn wir uns gerade noch im Aufbau befinden. Dies war auch die einzige Kritik der neun Jurymitglieder. Auch wenn wir nicht mit dem Preis ausgezeichnet werden sollten, hat uns die Erfahrung und das Feedback einen weiteren Schub gegeben, das Projekt umzusetzen. Wir gehen mit einem guten Gefühl aus dieser Veranstaltung und wie ihr sehen könnt, sitzen wir hier in Berlin direkt schon wieder bei der Arbeit, um DP3 weiter zu entwickeln.

schaffe schaffe video baue

VideoinstallationHeute steht ein Videodreh auf dem Programm, der am Ende erklären soll, wie DP3 genau funktioniert. Schnell stellen wir fest, dass eine Kamera ohne Stativ zum Problem werden kann und dass man Statisten braucht. Alles was uns fehlt, finden wir in der Leipziger Innenstadt, in Bastel- und Spielzeugläden. Doch ein ordentliches Stativ konnten wir nicht auftreiben. Also war unsere Kreativität gefragt. Ein Milchtütenkarton, Leim, eine Schere und eine Schreibtischlampe und schon ist unser kleines Aufnahmestudio fertig. Am Ende eines 16- Stunden- Tages war der erste Dreh im Kasten, der als Grundlage für zukünftige Videos dient. Sollte es nicht klappen mit unserer Plattform, werden wir über eine Karriere im Filmgeschäft nachdenken. Die Bilder unserer nächtlichen Schaffensphase gibt es hier. Danke an Erik und Patrick, die uns ihre Wohnung für die Dreharbeiten zur Verfügung gestellt haben.